zur newbieweb.de Startseite
► INHALT / ARCHIV
Home / News
Artikel (ab 2017)
Downloads
 
Artikel (Archiv)
Internet
Programme
Handy / Mobile
Linux Server (Debian)

Ratgeber (Archiv)
Multimedia-Lexikon

► RUND UM NEWBIEWEB
Presse
Partner / Banner
Impressum

 Sie sind hier: [ A ] Multimedia Lexikon 
 
Bitte wählen Sie einen Buchstaben aus dem Alphabet:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Das Newbieweb Multimedia-Lexikon - Buchstabe[A]

Sicher sind Sie bei Ihren Surftouren bereits über Begriffe gestolpert deren Bedeutung nicht offensichtlich ist. Unser Multimedia-Lexikon dient Ihnen daher als Nachschlagewerk für alle Fälle.

Möchten Sie uns unterstützen und einen weiteren Begriff zusenden, besuchen Sie bitte unser
Kontaktformular und senden Sie uns den Begriff samt Erklärung zu. Danke für Ihre Unterstützung.

Abkürzungen
AFK (Away from Keyboard): Nicht am Computer.
AFAIK - (As far as I know): soweit ich weiß.
ASAP (As soon as posible): So schnell wie möglich.
BBL- (Be Back Later): komme später wieder.
BTW (By the way): Übrigens.
BRB (Be right back): Komme bald zurück.
CU (See you): Bis dann.
CYA (See Ya): Bis dann.
EOD (End of Discussion): Ende der Diskussion.
*FG*: fett-Grins.
*G*: Grins.
IMHO (In my humble opinion): Meiner bescheidenen Meinung nach.
LOL (Laughing out loud): Laut Auslachen.
RFC- (Request for Comments): Bitte um Kommentare
ROFL (Rotating on the floor, laughing): wälze mich vor lachen auf dem boden.
RTFM (Read the fucking manual): Lies das verdammte Handbuch.
*S* smile.
THX (Thanks): Vielen Dank.



a/b-Wandler
Gerät, das die digitalen Signale eines ISDN-Anschlusses in analoge Signale zurückverwandelt, so daß auch ältere Nicht-ISDN-Telefone und Faxgeräte daran benutzt werden können. "a/b" deshalb, weil die beiden Adern des analogen Anschlusses so bezeichnet werden.


Account
Zugriffsberechtigung auf die Rechner von Online-Diensten oder Internet -Providern, die in der Regel mit Serviceleistungen wie einer Mailbox und der Möglichkeit, sich Daten auf den eigenen Computer zu kopieren (Download ), verbunden ist.


Active-X
Active-X ist eine von Microsoft entwickelter Standard für kleine Hilfsprogramme, die innerhalb des Internet Explorer ausgeführt werden. Wegen zahlreicher, in der Vergangenheit aufgedeckter Sicherheitslücken, die unerlaubte Zugriffe auf den eigenen Rechner zulassen, sind diese sogenannten Active X-Controls stark umstritten und werden auch von keinem anderen Programm unterstützt.


Adapter
Ein mehrdeutig verwendeter Begriff. In der Computersprache bezeichnet man damit meistens Geräte, die den eigenen Rechner an andere Kommunikationssysteme anbinden (so wird z.B. eine ISDN-Karte, die Ihren PC mit dem Internet verbindet, oft als Terminaladapter bezeichnet).


Adresse
Auch im Internet existieren verschiedene Adressen zur Zuordnung von Anwendern (E-Mail-Adresse) oder Rechnern (IP-Adresse).


ADSL
Asymmetric Digital Subscriber Line, steht für eine hoch entwickelte Technologie zum Transport von großen Datenmengen über Kupferleitungen (Telefonleitungen). Sie ermöglicht hohe Geschwindigkeiten bis zu acht Megabit pro Sekunde zum Kunden und einem Megabit pro Sekunde vom Kunden zurück ins Netz und ist damit rund 60 mal schneller als ISDN. Seit 2000 können in Deutschland Privatkunden diesen schnellen Zugang zum Internet nutzen.


ADSL-Modem
Zusatzgerät, um die ADSL-Technologie zu nutzen. Wandelt Daten statt in nur wenige hörbare Töne in viele verschiedene, gleichzeitig übertragene, für das menschliche Ohr nicht wahrnehmbare Frequenzen um.


animierte GIFs
Ein besonderes Grafikformat, das besonders durch das Internet starke Verbreitung gefunden hat. Ein animiertes GIF besteht in Wirklichkeit aus einer Summe von einzelnen, statischen GIFs und kann für einfache Animationen verwendet werden, wie man sie beispielsweise aus Werbebannern im World Wide Web kennt.


Archie
Archie ist ein Internet -Dienst, mit dem die Verzeichnisse von öffentlichen FTP -Archiven durchsucht werden können. Es muß lediglich ein Suchbegriff vorgegeben werden, und als Antwort wird eine Liste all jener FTP-Server ausgegeben, die Dateien mit entsprechenden Dateinamen archiviert haben. Ist so die gewünschte Datei lokalisiert, kann diese mit Hilfe von FTP auf das lokale Computersystem übertragen werden.


ASCII
American Standard Code for Information Interchange): Grundlegendes Zeichen-Format, das es ermöglicht, Texte zwischen verschiedenen Betriebssystemen auszutauschen. Ein ASCII-Text enthält keine Sonderzeichen oder Formatierungen wie fett, kursiv oder ähnliches.


ASP
Abkürzung für Application-Service-Provider, die Software bei Bedarf über das Internet zur Verfügung stellen. Ein Beispiel ist das derzeit entwickelte "StarPortal" der kalifornischen Firma Sun Microsystems, über das jeweils benötigte Funktionen der Office-Software von StarDivision bereit gestellt werden.


AT-Befehle
Die Sprache der Modems. (Modem). Jedes Modem kann mit sogenannten AT-Befehlen (von englisch: ATtention = Aufmerksamkeit) umgehen, mit denen sich die Grundeinstellungen des Geräts beeinflussen lassen.


ATM
(Asynchronous Transfer Mode) Asynchrone Datenübertragung. Mit diesem System werden Daten ohne Informationsverluste über weite Strecken in Höchstgeschwindigkeit transportiert. Dazu werden die Daten in sehr kleine Pakete zerlegt und zielgerichtet an den Empfänger weitergeleitet.


Attachment
An eine E-Mail angehängte Dateien. Diese Funktion wird von allen modernen E-Mail-Programmen unterstützt und ermöglicht es beispielsweise, bekannten über das Netz Bilder, Videos und Dokumente zu schicken.


Autoresponder
Eine bekannte Variante ist die Eingabe der eigenen E-Mail-Adresse auf einer Webseite. Der Autoresponder, der beim Anbieter eingerichtet ist, versendet dann automatisch eine vorgefertigte Information an die angegebene Adresse. Viele Provider bieten Autoresponder auch für E-Mail-Accounts an. So wird z.B. zur Urlaubszeit jede empfangene E-Mail mit einer kurzen Antwortmail à la "Bin bis 24. August unterwegs" beantwortet.


Avatar
Dreidimensionale Verkörperung der eigenen Persönlichkeit in modernen grafischen Chats. Avatare können Menschen, Tiere oder andere Fantasiegestalten sein und sollen dem Chatpartner einen ersten Eindruck von der eigenen Person vermitteln. Bei den meisten Angeboten ist nur eine begrenzte Zahl unveränderbarer Avatare zur Auswahl vorgegeben. 


ABIOS
Abios steht für Advanced BIOS (erweitertes BIOS) und ist eine Weiterentwicklung des sog. ROM-BIOS der IBM-PS/2-Serie. Dieses spezielle BIOS enthält Erweiterung speziell für das Betriebssystem OS/2.


abgesicherter Modus
besondere Betriebsart von Windows-Betriebssystemen, die Teile des Systems (Treiber u.ä.) beim Systemstart deaktiviert, um Probleme mit Hard- und Software lösen zu können. Wurde Windows nicht ordnungsgemäß beendet, schlägt das System diesen Modus beim nächsten Rechnerstart automatisch vor.


Absturz
PC-Kauderwelsch für den Zustand, daß der Rechner nicht mehr auf Tastendrücke, Mausklicks oder andere Aktionen des Benutzers reagiert. Bei Windows macht sich dieser Umstand auch gerne durch die berühmt-berüchtigten blauen Bildschirme mit "allgemeinen Schutzrechtverletzungen" bemerkbar. Teilweise löst sich das Problem durch Warten, oft hilft nur das Aus- und erneute Einschalten des Rechners, wobei aber Daten verloren gehen können.


Administrator
Auch Systemverwalter (Sysop) genannt. Der Betreuer oder Verwalter eines Systems, der quasi als Hausmeister für das lokale Netz fungiert.


AIX
Auf UNIX basierendes Betriebssystem von IBM


Amiga
Der erste Multimedia Computer, 1985 erschienen.
Der Amiga hatte 4096 Farben, 4 Kanal Sterosound, 2D Beschleunigung und ein multitaskingfähiges Betriebssystem mit graphischer Benutzeroberfläche Namens AmigaOS.

Der Amiga war ideal für Computerspiele oder zum bearbeiten von Videofilmen sowie zum erstellen von Animationen fürs Fernsehen (von Robocop bis SeaQuest) und hat im Homecomputerberreich Ende der 90er den C-64 verdrängt.

Ist mit Commodore 1993, Vobis 1996 mit in den Konkurs gerissen worden.
Seit 2000 hat Amiga keine Mutterfirma mehr. Im Sommer 2001 soll ein neues Betriebssystem AmigaDE rauskommen.



Anti-Aliasing
Ein Schlagwort, das häufig im Zusammenhang mit modernden 3D-Grafikkarten auftaucht. Es bezeichnet den Prozeß, die naturgemäß zackigen Kanten von Computergrafiken rechnerisch zu glätten und so einen "weicheren" Eindruck beim Betrachter zu erzeugen.


API
Kurzform für Application Programming Interface. Ein festgelegter Standard, mit dem Windows-Programme auf ein Gerät oder ein anderes Programm zugreifen können.


ASP
Abkürzung für Application-Service-Provider, die Software bei Bedarf über das Internet zur Verfügung stellen. Ein Beispiel ist das derzeit entwickelte "StarPortal" der kalifornischen Firma Sun Microsystems, über das jeweils benötigte Funktionen der Office-Software von StarDivision bereit gestellt werden.


ATAPI
(Asynchronous Transfer Mode) Asynchrone Datenübertragung. Mit diesem System werden Daten ohne Informationsverluste über weite Strecken in Höchstgeschwindigkeit transportiert. Dazu werden die Daten in sehr kleine Pakete zerlegt und zielgerichtet an den Empfänger weitergeleitet.


AT-Befehle
Die Sprache der Modems. (Modem). Jedes Modem kann mit sogenannten AT-Befehlen (von englisch: ATtention = Aufmerksamkeit) umgehen, mit denen sich die Grundeinstellungen des Geräts beeinflussen lassen.


Attribut
Unter einem "Attribut" versteht man ein Merkmal, das einer Datei zugeordnet werden kann. So kann einer Datei z.B. das Attribut "read only" zugewiesen werden, wenn darauf mit den Funktionen des Betriebssystems (und darauf aufbauenden Programmen) nur lesend zugegriffen werden soll.
Weiters gibt es das Attribut "system", das eine Datei als wichtig für das System kennzeichnet.
Das Attribut "hidden" versteckt eine Datei vor dem normalen Benutzer, das Attribut "archive" hat unbestimmte Verwendung.


ATX
Ist ein Layoutformat für Mainboards, das von Intel spezifizert wurde. Im Gegensatz zum Vorgänger (Baby-AT), liegt das Mainboar 90° gedreht im Gehäuse.
Verschiedenen Bedürfnissen wurde man in der aktuellen Spezifikation (2.1) gerecht:
1. Verkürzte Kabelwege zur Festplatte um höhere Übertragungsgeschwindigkeiten zu erreichen (PIO 4).
2. Bessere Lüftung der CPU durch CPU-Lüfter und externen Gehäuselüfter
3. Möglichkeit des automatischen Startens um z.B. Faxe empfangen zu können.



ASCII
American Standard Code for Information Interchange): Grundlegendes Zeichen-Format, das es ermöglicht, Texte zwischen verschiedenen Betriebssystemen auszutauschen. Ein ASCII-Text enthält keine Sonderzeichen oder Formatierungen wie fett, kursiv oder ähnliches.


ASP
Abkürzung für Application-Service-Provider, die Software bei Bedarf über das Internet zur Verfügung stellen. Ein Beispiel ist das derzeit entwickelte "StarPortal" der kalifornischen Firma Sun Microsystems, über das jeweils benötigte Funktionen der Office-Software von StarDivision bereit gestellt werden.



Artikel eingetragen am: 14.07.2004

           
 Links zum Artikel:

-->

Abkuerzungen.de
Wikipedia





____Ausdrucken        |       Zur Artikelübersicht 




 Anzeige:


 

► Statistiken / Aktivität
Statistiken aufrufen
Es ist 0 User und 1 Gast online
Eingeloggte User:

► PARTNER
Schlager-Welten
Norbert Seidl Bayernpartei
brainsquad Werbeagentur
CMK Versand
Bertl's Records
AG MUSIC
Musicfolder Songarchiv
Greenscreen-Studio München
F3SOUND Tonstudio
BAYAROX Musiker
Musiker-Band Website
Euvento Musikerjobbörse
Anuschka Miccoli Schlager

Anzeigen:

© 2004-2017 by brainsquad.de | werbeagentur und tonstudio münchen