zur newbieweb.de Startseite
► INHALT
Home / News
Artikel (Alle)
Internet
Programme
Handy / Mobile
Linux Server (Debian)

Ratgeber
Multimedia-Lexikon
Downloads
Links

► RUND UM NEWBIEWEB
Presse
Partner / Banner
Impressum

► PARTNER
brainsquad.de
schlager-welten.de






 Sie sind hier: [ U ] Multimedia Lexikon 
 
Bitte wählen Sie einen Buchstaben aus dem Alphabet:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Das Newbieweb Multimedia-Lexikon - Buchstabe[U]

Sicher sind Sie bei Ihren Surftouren bereits über Begriffe gestolpert deren Bedeutung nicht offensichtlich ist. Unser Multimedia-Lexikon dient Ihnen daher als Nachschlagewerk für alle Fälle.

Möchten Sie uns unterstützen und einen weiteren Begriff zusenden, besuchen Sie bitte unser
Kontaktformular und senden Sie uns den Begriff samt Erklärung zu. Danke für Ihre Unterstützung.

UIN
Universelle Identifikations-Nummer, die Nutzer des Programms ICQ austauschen, um über das Internet miteinander in Kontakt treten zu können.


UNL
Abkürzung für eine neue Kunstsprache des Internets - "Universal Networking Language". Dieses Esperanto für das weltweite Datennetz wird derzeit von Computerexperten und Linguisten entwickelt. Es soll in einigen Jahren weltweit den Austausch elektronischer Nachrichten vereinfachen. Texte und E-Mails, die in UNL verfaßt sind, werden dann zum Beispiel mit Hilfe eines passenden Übersetzungsprogramms automatisch in die jeweilige Landessprache des Computeranwenders übertragen.


Update
(aktualisieren): Um neue Funktionen erweiterte oder von Bugs befreite Version eines Computerprogramms.


Upload
Übertragen von Dateien des eigenen Rechners auf einen anderen Computer.


URL
(Uniform Resource Locator): Adresse für ein bestimmtes Dokument im Internet . Bezeichnet jene Adressen, mit denen zum Beispiel im WWW Dokumente eindeutig gekennzeichnet werden. Eine URL enthält die Bezeichnung des zu verwendenden Übertragungsprotokolls, die Serveradresse, optional den Port, den Pfad auf dem Server und den Namen des Dokuments beziehungsweise der Datei . Die Syntax einer URL lautet: Protokollbezeichnung://Server.Domain.Top-Level-Domain[:Port]
[/Pfad/Pfad/Dateiname.Erweiterung]. Beispiel: http://www.br-online.de/news/mm/team.php


Usenet
Ein Computernetz, das zwar unabhängig vom Internet entstanden, mittlerweile aber mehr oder weniger mit diesem verschmolzen ist. Man bezeichnet damit die Diskussionsforen oder Newsgroups, die auf speziellen Newsservern (Nachrichtenverteilern) ablaufen, die weltweit miteinander vernetzt sind, so daß beispielsweise ein Deutscher mit einer Australierin diskutieren kann.
Das Usenet ist vollständig öffentlich. Das heißt, jede in einer Newsgroup veröffentlichte ("gepostete") Nachricht kann weltweit von jedem beliebigen Usenet-Teilnehmer eingesehen und beantwortet werden, was zu umfangreichen Diskussionsketten, den Threads führt.


User
engl. für Teilnehmer, Benutzer


Username
Bezeichnung für den Benutzernamen (die Benutzerkennung ), mit der sich der Teilnehmer bei einem Provider, einem Online-Dienst oder einer Internet-Seite eindeutig identifiziert. Im Internet ist der Username meist Bestandteil der E-Mail-Adresse . Die Einheit aus Benutzername, Paßwort und Zugriffsrechten wird auch als Account bezeichnet.


UUE-Kodierung
Spezielles Kodierungsverfahren, das Binärdateien, beispielsweise Grafiken, in E-Mails integriert. Unterstützt das E-Mail-Programm, mit dem die entsprechende Mail empfangen wird, das UUE-Format nicht, bekommt der Nutzer statt der Grafik einen Wirrwarr aus Buchstaben und Zahlen zu sehen. Ihm bleibt dann nur der Umweg der Entschlüsselung über ein spezielles Dekodierprogramm. 


Unix
Ein Multiuser-Multitasking-Betriebssystem, also eine Arbeitsoberfläche, auf der viele Anwender gleichzeitig viele Aufgaben gleichzeitig ausführen können. UNIX wurde 1969 von Ken Thompson und Dennis Ritchie bei AT&T für den Betrieb von Minicomputern entwickelt. Es gilt als sehr leistungsstarkes Betriebssystem, das auf nahezu allen Rechnerplattformen lauffähig ist. Grundlage von UNIX ist die Programmiersprache C. Eine frei verfügbare Variante ist Linux.


Update
Neuere Version eines Programms, die registrierten Nutzern meistens kostenlos oder gegen Zahlung einer geringen Bearbeitungsgebühr zur Verfügung gestellt wird.


USB
(Universal Serial Bus). Neuer Schnittstellen-Standard zum Anschluß von Erweiterungen an den Computer. Über USB können beispielsweise Mäuse, ISDN-Karten oder Modems an den PC angeschlossen werden. Windows 98 ist das erste verbreitete Betriebssystem, das volle USB-Unterstützung bietet. Der Vorteil: Geräte können an den laufenden Rechner angeschlossen und direkt benutzt werden, ohne daß das Betriebssystem neu gestartet werden muß. Eine Erweiterung des USB-Standards, die deutlich schnellere Datenübertragungsraten (bislang max. 1 MBit/s) ermöglicht, ist als "USB-II" bereits in Vorbereitung.


Artikel eingetragen am: 14.07.2004

           
 Links zum Artikel:

-->

Wikipedia





____Ausdrucken        |       Zur Artikelübersicht 




 Anzeige:


 

► Statistiken / Aktivität
Statistiken aufrufen
Es sind 0 User und 3 Gäste online
Eingeloggte User:



Anzeigen:
Schlager-Video:
Anuschka Miccoli - Gib niemals auf 

© 2004-2016 by brainsquad | media & audio solutions
Werbeagentur und Tonstudio in München
| All Rights Reserved

YOUTUBE CHANNEL von Florian Glötzl aka bayarox



[ zum Seitenanfang ]