zur newbieweb.de Startseite
► INHALT
Home / News
Artikel (Alle)
Internet
Programme
Handy / Mobile
Linux Server (Debian)

Ratgeber
Multimedia-Lexikon
Downloads
Links

► RUND UM NEWBIEWEB
Presse
Partner / Banner
Impressum

► PARTNER
brainsquad.de
schlager-welten.de






 Sie sind hier: [ R ] Multimedia Lexikon 
 
Bitte wählen Sie einen Buchstaben aus dem Alphabet:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Das Newbieweb Multimedia-Lexikon - Buchstabe[R]

Sicher sind Sie bei Ihren Surftouren bereits über Begriffe gestolpert deren Bedeutung nicht offensichtlich ist. Unser Multimedia-Lexikon dient Ihnen daher als Nachschlagewerk für alle Fälle.

Möchten Sie uns unterstützen und einen weiteren Begriff zusenden, besuchen Sie bitte unser
Kontaktformular und senden Sie uns den Begriff samt Erklärung zu. Danke für Ihre Unterstützung.


Realaudio
Programm, das die Übertragung von Audio-Daten über das Internet in Echtzeit ermöglicht. Die Klänge sind also unmittelbar zu hören.


Realname

"Und wie lautet Dein Realname?" bekommt man oft als Frage in einem Chat zu lesen. Hinter dieser kryptischen Formulierung verbirgt sich schlicht die Frage nach dem "echten" bürgerlichen Namen, der sich hinter dem Chat-Pseudonym verbirgt.


Reply
Englische Bezeichnung für die Antwort zu einer E-Mail oder einem Diskussionsbeitrag.


Router
(Weiterleiter): Ein Rechner, der Datenpakete zwischen Netzwerken überträgt. 


RAID
engl. für redundant array of interchangeable discs. Bezeichnet einen Verbund von Festplatten, die vom Betriebssystem dann wie eine einzelne Festplatte angesprochen werden. So läßt sich beispielsweise auf einem Verbund von zwei 2 GB-Platten eine drei Gigabyte große Datei abspeichern, obwohl diese normalerweise nicht auf eine der beiden Platten passen würde.
Redundant bedeutet dabei, daß sich auch einzelne Festplatten aus dem Verbund entfernen lassen, das RAID aber dadurch nach wie vor arbeitsfähig bleibt. Zum Einsatz kommen RAIDs vor allem in großen Netzwerken.


RAM
(Random Access Memory): Arbeitsspeicher eines Rechners mit der Möglichkeit auf jede einzelne Speicherzelle direkt zuzugreifen im Gegensatz zu einem linearen Zugriff zum Beispiel bei einem Bandlaufwerk.


RAMDAC
Speicherbaustein auf Grafikkarten, der digitale Bildinformationen in analoge Signale umwandelt, die dann vom Monitor dargestellt werden.


Registry
Datenbank, in dem Windows-Betriebssysteme die Voreinstellungen für diverse Programme ablegen. Die Beschädigung der Registry führt oft dazu, daß Windows nicht mehr korrekt gestartet werden kann. Das manuelle Verändern der Registry ist zwar möglich, sollte aber wegen der potentiellen Gefahren nur von erfahrenen Nutzern vorgenommen werden.


Reset
Neustart des Computers. (Booten)


RISC-Prozessor
RISC steht für "Reduced Instruction Set Computer", also Berechnung mit verringertem Befehlssatz, was die Arbeitsweise des Prozessors bereits recht gut beschreibt. Im Gegensatz zu Intel Pentium-Prozessoren, die der CISC-Familie angehören (das C steht hierbei für "complex"), unterstützen RISC-Prozessoren nur wenige, häufig benötigte Befehle. Komplexere Anweisungen müssen dann zwar in Form vieler kleinerer Befehle abgearbeitet werden, unter dem Strich ist der Zeitgewinn aber trotzdem größer als bei Erweiterung des Prozessors um bremsende und nur selten genutzte Befehle. RISC-Prozessoren kommen vor allem in PowerPCs von Apple zum Einsatz.


Roboter
Der Begriff stammt vom slawischen Wort "robota" ab und bedeutet schwere Arbeit oder Frondienst. Diese Bezeichnung wurde in den zwanziger Jahren vom tschechischen Schriftsteller Karel Capek in seinem Zukunftsroman "Rossum´s Universal Robots" für einen künstlichen Menschen verwendet. Dieser konnte sich bewegen und schwere Arbeiten verrichten. Gegen 1970 erfolgte die Integration realer Industrieroboter in Fertigungsstraßen und spätestens seit dieser Zeit traten die Roboter ihren Siegeszug um die Welt an.


ROM
englischsprachige Bezeichnung für den Festspeicher des Computers (von "Read-Only Memory"). Auf ein ROM kann nur lesend zugegriffen werden, darin enthaltende Daten lassen sich weder löschen noch ändern.


Router
Ein "Router" hat die Aufgabe, Daten zwischen zwei Netzwerken weiterzuleiten. Er dient dabei nicht nur als bloße Verbindung zwischen den beiden Netzen, sondern kann auch die eingehenden Datenpakete und Informationen analysieren. Diese dirigiert ("routet") er dann an bestimmte Plätze im Netzwerk, er leitet Pakete mit unbekannter Zieladresse an den nächsten Router weiter oder weist unerwünschte Pakete zurück. Voraussetzung dafür ist, daß beide Netzwerke mit demselben Netzwerkprotokoll arbeiten.


RSA
Verschlüsselungsverfahren, das nach seinen "Vätern" Rives, Shamir und Adleman benannt ist. Es beruht auf der Verknüpfung von zwei großen Primzahlen zu einer noch größeren Primzahl, die dann als Codeschlüssel verwendet wird.



Artikel eingetragen am: 14.07.2004

           
 Links zum Artikel:

-->

Wikipedia





____Ausdrucken        |       Zur Artikelübersicht 




 Anzeige:


 

► Statistiken / Aktivität
Statistiken aufrufen
Es sind 0 User und 3 Gäste online
Eingeloggte User:



Anzeigen:
Schlager-Video:
Anuschka Miccoli - Gib niemals auf 

© 2004-2016 by brainsquad | media & audio solutions
Werbeagentur und Tonstudio in München
| All Rights Reserved

YOUTUBE CHANNEL von Florian Glötzl aka bayarox



[ zum Seitenanfang ]